top of page

Forumbeiträge

Rosi
20. Mai 2023
In Rosi unterwegs
Morgentau liegt in der Luft Frühling... ein ganz besondrer Duft die Wiesen feucht noch von der Nacht toll, wie die Natur das alles macht die Sonne steigt gemächlich durch den Morgenschleier es ist so schön hier am "Secker Weiher" es lockt und ruft mich raus in die Natur für eine kleine "Bauerhofrunde" nur um am Angelweiher entlang zu geh'n und vielleicht einen Fischreiher zu seh'n sehr geräuschvoll ist die Stille... die Vögel zwitschern wie noch nie jeder seine ganz eigene Melodie Graugänse flattern über den See ganz wild und werfen auf das Wasser ihr Spiegelbild hier muht eine Kuh, da ist ein Hund, der bellt laut hat sich ein Schwanenpärchen eingestellt ein Spatz ruft laut, der kleine Wicht ist wohl auf Familienplanung erpicht ein Uhu tönt ganz aus der Ferne auch das hört man am Morgen gerne begeistert habe ich entdeckt dass der Waldboden von Buschwindröschen bedeckt am liebste würde ich mich bücken und wie als Kind einen Strauß davon pflücken es ist echt ein Phänomen schon morgens um sieben so viel zu hören und zu seh'n zufrieden beende ich meine Runde und führe das Frühstück mir zu Munde

Morgenstimmung content media
0
0
45
Rosi
02. Apr. 2023
In Rosi unterwegs
Ganz gemütlich war die Nacht nach Sieben bin ich erst erwacht. Die Kälte der Nacht kriecht unter meine Decke wogegen ich heißen Kaffee und Kekse hätte. Ich will raus in die Natur... wo bleibt denn heut mein Michl nur? Er sagt, er kommt heut nicht zum Weiher stattdessen färbt er Ostereier. Ohne darüber zu schimpfen und zu stöhnen werd' ich mich mit einem Spaziergang verwöhnen, dick eingemummt, weil mir so kalt gehe ich mich Stöcken in Richtung Wald. Nach ein paar Metern wird mir klar, dass zwei Hosen, Stulpen und drei Jacken zu viel des Guten war. Jetzt kommt auch noch die Sonne raus, ich zieh' schon mal die Stulpen aus...4 Kein Mensch begegnet mir und auch kein Tier. Da hört man Vögel singen, wie fröhlich ihre Stimmchen klingen! Oder sind sie vielleicht empört weil ihr Zuhaus' vom Borkenkäfer zerstört? Tausende Bäume fielen ihm schon zum Opfer, kaum ein Versteck noch für Rehe, Hirsche und Klopfer. Doch die Büsche, dessen Knospen unbeeindruckt sprießen lassen meine Augen jucken und die Nase niesen. ...Da raschelt es neben mir im Wald kommt jetzt ein Böser und macht mich kalt? Nach dem ersten Schrecken stell' ich fest - es war nur ein Knacken im Geäst. So ganz allein zu gehn ist wirklich nicht schön. Ich steige über Eimer und Bänder die säumen zurzeit die Straßenränder und schützen auf ihre eigene Weise die Kröten auf ihrer Hochzeitsreise. Nach einer Stunde bin ich zurück empfinde den Spaziergang als großes Glück, weitab von Klima- und Corona-Sorgen, um heute, morgen und übermorgen...
Kühler Karfreitag content media
1
0
27

Rosi

Weitere Optionen
bottom of page