top of page

Bodenwellen und Rauchwolken

13. August 2022

Ich starte im Burgund. Hier sind die Straßen umgeben von sanften Hügeln, auf denen Weinreben wachsen. Fast, aber nur fast wie im Elsass. In den Dörfern sind die Winzer präsent, überall locken Schilder zur Weinprobe.


Wir rollen jetzt über Land, das heißt, wir durchqueren Ortschaften, die auch wieder die so heiß geliebten Bodenschwellen haben. Ich fahre gaaanz vorsichtig, und Frieda antwortet nur damit, dass sie die Tür des Kleiderschranks aufreist. Sie meint, ich hätte zu viele Sachen im Schrank!


Eine Frau hat zu viele Sachen dabei? Das geht doch gar nicht!


Niemals!!!


Irgendwie muss ich die verdammte Tür doch dazu bewegen können zuzubleiben! Ich habe nun wirklich nur das Notwendigste dabei. Wie auch immer das definiert werden kann:-)

Mein Ziel ist der Ort Millau in den Tarn-Schluchten. Als ich dort ankomme, seigt am Horizont eine schwarze Rauchwolke auf: Ich hatte schon im Radio gehört, dass es in der Region einen großen Brand gibt, seit Tagen schon. Kein Wunder bei der Trockenheit!

Eine bedrohliche Rauchwolke steigt über den Tarn-Schluchten auf.

Aber die Rauchwolke macht mir doch etwas Angst. Ich fahre noch einige Kilometer weiter, bis ich an der Autobahn eine Hinweisschild auf einen Campingplatz finde: Camping les 4 Templies. Camping der vier Tempel.















0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page