top of page

Sommières

Aktualisiert: 26. Nov. 2023

2. Juni 2023

Überall in Sommières sind Gewölbe zu finden.

Zwei Bücher hat Doris über Sommières geschrieben: einen Reiseführer und einen Krimi. Beide habe ich gelesen. Jetzt möchte ich endlich den Ort des Geschehens kennenlernen.


Das Städtchen liegt nicht weit von Montpellier entfernt am Fluss Vidourle. Und der prägt das Leben der Menschen, früher wie heute. Die Cevennen sind zwar noch etwas entfernt, aber wenn es in den Bergen kräftig regnet, muss das Wasser irgendwohin - in den Fluss. Der führt Hochwasser, was dann auch zu gewaltigen Überschwemmungen führt, den so genannten Vidourladen. Den Vidourladen sind auch die ungewöhnlichen Bauten geschuldet: Im Erdgeschoss befindet sich ein Gewölbe, damit das Wasser abfließe kann. Die Menschen flüchten in die oberen Geschosse.


Über die Architektur und die Geschichte dieser Stadt gibt es noch viel mehr zu erzählen, wer darüber mehr erfahren möchte, sollte die Bücher von Doris Kneller lesen: Sommières: Wasser, Handel und Banditen und Mord in Sommières: Die Schatten der Vergangenheit


Wir schlendern also durch das Städtchen, und an jeder Ecke weiß Doris etwas zu erzählen. Hier wohnt eine der Protagonistinnen des Krimis, hier hat sie immer ihren Kaffee getrunken, hier wurden die Menschen gefangen gehalten und dieser Teil dieses Hauses gehörte einmal zur Brücke... spannend.


Der Ort selbst ist (noch) vom Tourismus verschont. Im Ortskern reiht sich eine Boutique an die andere, keine Souvernirläden, sondern selbst Gefertigtes, Ungewöhnliches, Einmaliges...


Wir haben einen fröhlichen, entspannten Tag.










5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lille

Brügge

Ypern

bottom of page