top of page

Lille

Aktualisiert: 4. März

29. Februar 2024


Das Palais des Beaux-Arts beherbergt eine der größten Kunstsammlungen Frankreichs.

Petrus meint es tatsächlich gut mit mir und reißt ein paar Lücken in diesen tränen- und wolkenreichen Nord-Himmel. Das muss ich nutzen, um das Stadtzentrum von Lille zu erkunden.


Lille ist die viertgrößte Stadtregion in Frankreich und hat eine Bevölkerung von rund 230.000 Menschen. Lille ist für seine reiche Geschichte, lebendige Kultur und schöne Architektur bekannt.


Die Nähe zu Belgien, oder besser gesagt, zum benachbarten Flandern, zeigt sich auch bei der der Architektur der historischen Gebäude im Stadtzentrum - auch als das "Vieux Lille" bekannt. Ich laufe durch enge Kopfsteinpflasterstraßen und passiere Gebäude aus rotem Backstein. Am Grand Place (Place du Général de Gaulle) wechseln sich monumentale Prachtbauten mit lebendigen Straßencafés ab: die Alte Börse, die Handelskammer mit ihrem attraktiven Turm, das Gebäude des Zeitungsverlags "LA Voix du Nord - die Stimme des Nordens. Unter den Sonnenstrahlen leuchten die historischen Bauten ein wenig für mich...


Eins der vielen Museen in Lille ist das Palais des Beaux-Arts, das eine der größten Kunstsammlungen in Frankreich beherbergt. Auf den Besuch dieser Sammlung verzichte ich heute mal. Aber das Gebäude ist auch von außen sehr beeindruckend.





16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ypern

Comments


bottom of page